DSHplus Versionshinweise und Anleitung zur Netzwerkinstallation

Willkommen in den Release Notes! Hier finden Sie detaillierte Informationen zu den neuesten Updates unserer Software, einschließlich neuer Funktionen, Verbesserungen und behobenen Fehlern. Diese Sektion ist besonders wertvoll für Entwickler, Techniker und Endbenutzer, die auf dem neuesten Stand unserer Technologien bleiben möchten. Die Release Notes werden nach jedem Software-Update aktualisiert. Nutzen Sie die chronologische Auflistung, um spezifische Versionshinweise zu finden. Für Feedback und weitere Fragen kontaktieren Sie uns gerne über die angegebenen Kanäle.

Vorschaubild Titel Größe
ZIP file icon CBUSetup.zip 1.515,80 KB
PDF file icon DSHplus 3 Installation Guide.pdf 610,40 KB
ZIP file icon Network_License_Server.zip 194,89 KB
get in contact

DSHplis Release 3.16

Fehlerbehebung

  • Behebt einen Fehler mit Dongle-Lizenzen in Verbindung mit Windows 11

DSHplus Release 3.15

Fehlerbehebung

  • DSHplus 3.15 ist ein reines Bugfix-Release, das einige Fehler am Lizenzsystem und in der Bauteilbibliothek behebt.

DSHplus Release 3.14

Fehlerbehebung

  • DSHplus 3.14 ist ein reines Bugfix-Release, das einige Fehler in der Bauteilbibliothek behebt.

DSHplus Release 3.13

Änderungen

  • Als FMU exportierte Modelle sind jetzt auf allen Plattformen ohne DSHplus-Lizenz lauffähig
  • Geschachtelte FMU sind jetzt besser adressierbar und können direkt in Verbindung mit dem Fluidon Cube Real-time System verwendet werden
  • Numerische Stabilität der Modelle erhöht
  • Die Bibliothek "Verteiltparametrische Leitungen" ist abgekündigt. Sie wird zum nächsten Release durch die neue Bibliothek "Piping Systems" ersetzt, die aktuell auf Nachfrage erhältlich ist.
  • Neues Bauteil: Verstell-Hydrostat

Fehlerbehebung

  • Beim Speichern von Ergebnissen konnte es in einigen Fällen zum Programmabsturz kommen
  • Fehler behoben, bei dem die parallele Installation der regulären und der Altair-Version von DSHplus zu Problemen führen konnte
  • Modelle mit Submodellen wurden unter Umständen nicht korrekt erstellt
  • Das Logging von parallel gerechneten FMU konnte zum Aufhängen des Programms führen
  • Timing und Fehlerbehandlung in FMU-Bauteil korrigiert

DSHplus Release 3.12

Änderungen

  • Import von Functional Mock-up Units (FMU) nach FMI 2.0
  • Alle Binärdateien sind digital signiert
  • Der DSHcalc-Export kann mehrere Parametersätze zur externen Batch-Verarbeitung exportieren
  • Der DSHcalc-Export packt alle Export-Dateien optional in ein tar.gz-File
  • Parallelisierung von Modellen mit angepassten Bauteilen (z.B. FMU)
  • Editierbare Parameter von DSHplus-FMU
  • Upgrade des Modell-Compilers (MinGW v7 mit GCC 9.2)

Fehlerbehebung

  • Formeln in Variabeln wurden beim Import von Parametersätzen ignoriert
  • Bereits exportierte FMU konnten unter Umständen nicht überschrieben werden
  • Im Formelinterpreter konnte eine Division durch Null zum Programmabsturz führen
  • Timeout-Fehler in der Co-Simulation Tool
  • Das Öffnen von Projekten konnte zum Absturz führen, wenn bereits ein Modell geladen war
  • Parameteränderungen mit sehr kleinen Werten wurden in einigen Fällen nicht gespeichert
  • Fehler in der Reportfunktion behoben, der zum Programmansturz führen konnte

DSHplus Release 3.11

Änderungen

  • Upgrade des Modell-Compilers (MinGW 6.0.0 mit GCC 8.1)
  • Upgrade des Formelinterpreter (muParser 2.2.5)
  • Deutlicherer Hinweis bei Verwendung des Default-Fluids in Modellen

Fehlerbehebung

  • Modellexport führte den eigentlichen Modellexport nicht aus
  • Gelegentlicher Zuordnungsfehler bei Parametern von exportierten Modellen
  • Simulation von exportierten Modellen stoppte im Fehlerfall nicht
  • Partikelkonzentration im Partikelknoten konnte unter null fallen
  • Bauteilhilfe "Zylinder" war unvollständig
  • Kapazitätsberechnung im Bauteil "Schlauch konzentriert-parametrisch" war ungenau
  • OPC-Interface konnte nicht geladen werden

DSHplus Release 3.10

Änderungen

  • Modellexport nach FMI 2.0 löst Tool-spezifische Exportschnittstellen ab
  • Parametrierung der verwendeten Fluide über Komponenten anstelle fest in DSHplus hinterlegter Daten
  • Erweiterte Eigenschaften in den Fluid-Daten (Bunsenkoeffizient, Dampfdruck)

Fehlerbehebung

  • Modelle konnten unter Umständen nicht auf Linux-Systemen kompiliert werden
  • Speicherzugriffsfehler in verteiltparametrischen Leitungsbauteilen
get in contact